Angel-Ausrüstung – Der richtige Kescher

Angeln und damit auch Spinnfischen wird immer beliebter. Doch zu einem erfolgreichen und verantwortlichen Spinnfischer gehört mehr als nur prall gefüllte Köderboxen und feine Angelausrüstung. Das wichtigste Hilfsmittel ist der Kescher. Wir stellen gute Kescher-Modelle vor und erklären, worauf ihr beim Kescherkauf achten solltet.

Anzeige



Gerade beim Angeln auf Hecht sollten sich neue Petrijünger vernünftig vorbereiten, sonst kann die Mischung aus spitzen Zähnen, großen Drillingen und unerfahrenem Fisch-Handling schnell böse ins Auge gehen.

Trotzdem sieht man immer wieder Kollegen am Wasser, die in puncto Landehilfe gerade die Mindestanforderung des Fischereischeins erfüllen. Dabei ist ein vernünftiger Raubfisch-Kescher das wichtigste Hilfsmittel für Angler überhaupt. Grundsätzlich ist ein Unterfangkescher dabei eine Anschaffung fürs Leben — wenn man sich bereits vor dem Kauf Gedanken über die Anforderungen an seinen Kescher gemacht hat.

Das Keschernetz

Grundsätzlich sollte man zu einem Kescher greifen, der über ein gummiertes Keschernetz verfügt. Das hat drei entscheidende Vorteile:

  • Die Schleimhaut des Fisches wird geschont
  • Die Haken verfangen sich nicht im Keschernetz und lassen sich leicht lösen
  • Der Kescher muss nach der Landung nur kurz abgewaschen werden und entwickelt kein Eigenaroma

Der Kescherstock

Der beste Kescher nutzt nichts, wenn ich das Wasser damit nicht vernünftig erreiche. Deshalb sollte ich mir überlegen, wo der höchste Standort ist, von dem ich angele und die maximale Länge des Stiels entsprechend aussuchen.

Zander kurz vor der Landung. Gefangen auf No-Action-Shad.

Zander kurz vor der Landung: Steinpackungen sind oft rutschig, ein ausreichend langer Kescher leistet da gute Dienste. Foto: tackle-tester.de

Ebenso wichtig ist, dass der Kescher leicht auf die erforderliche Länge ausgefahren werden kann. Zwei-Hand-Systeme mit Schrauben, Klemmen oder dergleichen sind günstig, haben aber den Nachteil, das sie sehr fummelig sind. Mit einem 90er Hecht im Drill kann ein streikendes oder klemmendes System recht nervenaufreibend sein. Besser sind Telesysteme, die sich mit einer Hand bedienen lassen.

Leider ist die Auswahl an langen Keschern noch recht begrenzt, aber beispielsweise Spro bietet mit dem Spro Free Style Rubber Net* ein interessantes Produkt an, das ich allerdings noch nicht selbst getestet habe. Noch kompakter kommt der Tailwalk Namazon Net 300L Teleskopkescher daher.

Der Kescherkopf

Den Kescherkopf — also den Rahmen um das Netz — sollte man ruhig eine Nummer größer und das Netz tiefer wählen, als das auf den ersten Blick erforderlich scheint. Schließlich will man ja auch den Fisch des Lebens sicher netzen können. Bei kleineren Exemplaren fällt die Kescher-Prozedur umso stressfreier aus.

Hecht im Kescher - gefangen auf Bait Breath TT Shad am Cheburashka-System.

Gerade bei knapp gehakten Fischen wie diesem Hecht empfiehlt sich die Landung mit dem Kescher. Foto: tackle-tester.de

Für welche Größe man sich entscheidet, ist letztlich dann aber doch Geschmacksache. Kleiner als 60×50 cm ist allerdings zum gezielten Hechtangeln ein Wagnis. Persönlich mag ich Modelle aus Aluminium mit Faltmechanismus. Die lassen sich platzsparend verstauen, sind schnell einsatzbereit und stellen so den wohl besten Kompromiss aus Robustheit und Praktikabilität dar.  Weit verbreitet sind Modelle mit Klappmechanismus, wobei dieser immer einen natürlichen Schwachpunkt darstellt, weshalb ich davon kein sehr großer Fan bin.

Kescher-Tipps

Alle oben genannten Kriterien verbindet zum Beispiel das Quantum Predator Landing Net*, das in drei verschiedenen Größen und Längen erhältlich ist.

Ebenfalls sehr brauchbar, wenn auch mit kürzerem Kescherstock ist der Savage Gear Tele Folding Rubbermesh XL*. Etwas kleiner von den puren Abmessungen, aber sehr durchdacht und flexibel kommt der DAM Effzett Boots-Kescher*  daher.

Das ist nur eine kleine Auswahl bewährter Kescher, im Angelshop eures Vertrauens wird es sicherlich noch mehr bzw. andere Modelle zur Auswahl geben. Eine tolle Auswahl bietet auch Angelplatz.de*

Mit „*“ markierte Links sind Affiliate-Links.

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Scroll Up