Tackle-News: Shimano Curado 200K

Seit dem 11. Juli 2017 findet die ICAST 2017 in Orlando statt und hinter einem der vielen Vorhänge wartet ein alter Bekannter darauf, im neuen Gewand vorgestellt zu werden. Ich rede von keiner geringeren BC-Rolle als der legendären Shimano Curado, welche unbestritten zu dem Arbeitstier schlecht hin im mittleren Preissegment gezählt werden darf.

Der Nachfolger der aktuellen Curado 200i hört auf den Namen „Shimano Curado 200K“ und ist schicker den je! Die ersten Bilder und Informationen sind bereits geleaked, deswegen möchte ich euch alle verfügbaren Informationen kurz und prägnant in dieser Ausgabe der Tackle News vorstellen. Ich wünsche viel Spaß dabei 😉 …

 

SPEZIFIKATIONEN


Shimano Curado 200K – die Neuauflage einer Legende

Auch wenn ich schon angedeutet habe, dass es sich bei der neuen Shimano Curado 200K aus optischer Sicht um eine richtige Sahneschnitte handelt, stehen natürlich die technischen Spezifikationen und Features der Rolle im Vordergrund. Die neue Serie beinhaltet 6 Rollen mit unterschiedlichen Übersetzungen von normal bis super schnell, sowie jeweils ein Links- und ein Rechtshandmodell pro Übersetzung. Wenn wir uns die neue Curado im Vergleich zu ihrem Vorgänger anschauen, so ist diese um 10% kleiner und damit kompakter – bringt allerdings 5 Gramm mehr auf die Waage.

TECHNISCHE DATEN
Modell Übers. Schnurf. (lb/yd) Kgl. Gewicht UVP
CU200K 6.2:1 8/180, 10/155, 14/110 6+1 215g $179.99
CU201K 6.2:1 8/180, 10/155, 14/110 6+1 215g $179.99
CU200KHG 7.4:1 8/180, 10/155, 14/110 6+1 215g $179.99
CU201KHG 7.4:1 8/180, 10/155, 14/110 6+1 215g $179.99
CU200KXG 8.5:1 8/180, 10/155, 14/110 6+1 215g $179.99
CU201KXG 8.5:1 8/180, 10/155, 14/110 6+1 215g $179.99

 

FEATURES


Let’s talk about Features, Baby – denn davon hat die neue Curado 200K einige zu bieten.

Hagane Body:

Hagane is in the air“ – so will man fast meinen, denn Shimano klammert sich seit der Begriffeinführung ständig und bei fast jeder Gelegenheit an diesen. Das Marketing-Wort „Hagane Body“ steht für das Material, welches für das Gehäuse bei einer Rolle verwendet wird. Es wäre nun ein Trugschluss zu behaupten, dass Hagane Body immer mit einem Metallkörper aus z.B. Aluminium gleich zu setzen ist, denn auch wenn Magnesium oder Shimano’s CI4+ zum Einsatz kommt, spricht man von einem Hagane Body. Bei der Curado 200K handelt es sich aber tatsächlich um ein kompaktes Rollengehäuse aus Aluminium und somit haben wir es „curado-typisch“ mit einem kleinen Panzer zu tun!

Die Sideplate, welche Zugang zum Bremssystem gewährt, besteht allerdings aus dem Verbundstoff CI4+, was das ein oder andere Gramm Gewicht ersparen soll.

SVS Infinity:

Bei der Curado 200K setzt Shimano auf das neue SVS Infinity Centrifugal Brake System (auf deutsch: die überarbeitete bzw. neue Version der SVS Fliehkraftbremse), welche zum ersten mal bei der viel teureren Aldebaran Serie vorgestellt wurde. Dieses Bremssystem kenne ich schon von der Shimano Casitas und der Curado 70. Zum einen können nach dem Aufklappen der Sideplate Pins aktiviert und deaktiviert werden und zusätzlich kann von außen eine Feinjustierung über das „Dial“ vorgenommen werden, welches den Abstand des Bremskonus reguliert.

MicroModule:

Vielleicht das unerwartetste Upgrade der Curado 200K – das MicoModule Gear, welches bis dato lediglich in der Oberklasse verbaut wurde, soll sich positiv auf ein sattes und leichtgängiges Kurbeln auswirken. Die Rolle sollte also spürbar „smoother“ zu handeln sein.

Starke Bremse:

Die neue Curado 200K hat eine kraftvolle Bremse mit 5kg angegebener Bremskraft verbaut. Die Jungs von TackleTour (meine großen Vorbilder) haben sogar 5,5KG im Labor bestätigt.

 

NEW LOOK


Last but not least kommen wir auf das neue Design der Curado zu sprechen. Alter – was ein Brett! Schaut man sich die lange Historie der Curado-Serie an, so war bis dato bei fast jedem Release die Farbe Grün Hauptbestandteil des Layouts. Ein Grund, warum für mich alle Curados vor der 200i ein No-Go waren, denn Grün geht bei Baitcastrollen wirklich gar nicht. Vor allem kein komisches Moosgrün – igitt!

Zum Glück setzt Shimano bei der neuen Curado 200K nur auf eine grüne Spool, welche man nach Schnurbefüllung ja eh nur noch bedingt sieht. Dazu kommt ein anthrazitfarbener Body mit goldenen Highlights, silbernem Handle und schwarzen Knobs – aber seht selbst:

 

AUSSICHT & VERFÜGBARKEIT


So, dass war es nun erst einmal mit dem Hype um die neue Shimano Curado 200K 😉 ! Wann die Rolle auf den deutschen Markt kommt, ist noch unklar – dass sie kommt, ist gewiss. Da die Curado 200K ein toller Partner für alle MH und H Baitcastruten sein dürfte, könnt ihr davon ausgehen, dass ich mir ein Exemplar davon sichern werde.

Ansonsten besucht doch noch den Blog von TackleTour – die haben wirklich mal wieder einen tollen Preview-Artikel zur Curado 200K veröffentlicht!

TackleTour: First Look Inside the New Shimano Curado K Series Baitcasters
Shimano Global Introduction New Curado

Shimano Curado 200K – bald in Deutschland erhältlich

Schreiben Sie einen Kommentar