Ultralight BC aus Polen – Konger Streeto Caster UL 2002 im Test

Das Angeln mit  UL-Baitcast-Outfits wird nicht nur gefühlt immer beliebter. Zu erkennen auch daran, dass einige Hersteller ausgewiesene Baitcast-Ruten und -Rollen im Programm haben. Auch der polnische Hersteller Konger mischt kräftig mit und hat in seiner Streeto-Serie mit der Caster UL 2002 ein preislich attraktives Leichtgewicht am Start.

Mit der Konger Streeto Caster UL 2002 haben wir schon die 5. Rute der so erfolgreichen Streeto-Serie im Test. Die Erwartungen an das Stöckchen waren hoch. Zum einen sind ausgewiesene Bait Finesse-Ruten mit einem Wurfgewicht unter 10 Gramm auf dem hiesigen Markt noch ziemliche Mangelware sind und zum anderen konnten die Geschwister aus der Streeto-Serie allesamt überzeugen.

Dank Clickbaits.de  hatten wir ausreichend Zeit uns der leichten der beiden Caster-Modelle aus dem Line-up gebührend zu widmen. Neben der UL-Version existiert nämlich noch eine L-Version, die mit 4-16 Gramm Wurfgewicht gerated ist.

Technische Daten - Konger Streeto Caster UL 2002

Hersteller:Konger
Serie:Streeto
Modellbezeichnung:UL 2002
Typ:Casting
Länge:200 cm
Transportlänge:104cm – zweiteilig
Power:UL (Ultra Light)
Taper:Fast
Aktion:Spitzenaktion
Wurfgewicht:1-9g
Empfohlene Schnurstärke:Keine Angabe / Tackle-Tester Empfehlung = PE 8-12lb
Blank:40T Toray Nanocore - Tubular Tip
Blankdurchmesser:Tip 1,4mm / Butt 8,7 mm
Beringung:Sea Guide mit SiC-Einlage
Anzahl Ringe:10
Griffmaterial:Fuji SKSS (SKTS 16/17)
Gesamtgewicht:ca. 105 g
Preis:116,56 Euro - *Preisangabe am 15.6.2018

LOOK & FEEL


Konger zieht es in der Streeto-Serie einfach durch. Das gilt auch für den spartanischen Aufbau mit dem minimalistischen Fuji SKSS Rollenhalter. Die Markenzeichen –  anthraziter Blank mit goldenen Akzenten und schwarzen Duplon-Griffteilen – weisen die Caster UL als waschechtes Mitglied der Streeto-Serie aus. Hinzu kommt die orangene Fluo-Wicklung am Spitzenring. Geliefert wird die Caster übrigens von Clickbaits.de in einem stabilen Papprohr. Die Rute selbst steckt im serientypisch samtigen Futteral, das die genaue Bezeichnung des Inhalts trägt.

Verarbeitung

Auch die Caster überzeugt hier Streeto typisch. Es ist schon ziemlich stark, was Konger in diesem Preisbereich für eine Verarbeitungsqualität anbietet. Lackmengen, Spaltmasse, Steckverbindung und Zierwicklungen sind auf einem absolut hohen Niveau. Zu meckern gibt es bei unserem Modell mal gar nichts.

  Diashow – Details Konger Streeto Caster UL 2002

Im Trockendock

Beim Probewedeln zischte das Stöckchen nur so durch die Zimmerluft. Die hohe Rückstellgeschwindigkeit und die generelle Haptik ließen dabei auf eine Rute hoffen, die dem Katalogtext entsprechend „Allround-Fähigkeiten“ im UL-Bereich mitbringt und auch größeren Gegner etwas entgegen zu setzen hat.

Grifflänge der Konger Streeto Caster UL

Auf die zwei Meter Gesamtlänge der Streeto Caster UL entfallen fast 36 cm auf das Griffstück.

Der Rollenhalter ohne Unterstützung des Handballens und das im Vergleich zu anderen UL-Casting-Ruten recht lange Griffteil ließen aber durchaus Zweifel am Einhand-Handling und damit an einem wichtigen Element der Praxistauglichkeit einer UL-Baitcaster aufkommen.

Andererseits wirkt das längere Griffteil durchaus als Kontergewicht, so dass die Streeto Caster recht ausgewogen daherkommt und keinesfalls kopflastig erscheint.

Keineswegs kopflastig: Der Balancepoint der Streeto Caster UL gefällt.

SET UP


Selten fiel mir die Wahl einer passenden Partnerin für eine Rute so leicht. Farbtechnisch kam aus meinem Portfolio nur die formidable Shimano Scorpion BFS in Frage. Die beiden passen optisch so gut zusammen, das jedes Highschool-Pärchen aus einem amerikanischen Teenager-Film einpacken kann. Technisch ist die Scorpion sowieso perfekt geeignet und für die stressfreie Beförderung der Minigewichte konstruiert. 

Shimano Scorpion BFS und die Konger Streeto Caster

Traumpaar: Die Shimano Scorpion BFS und die Konger Streeto Caster passen fantastisch zueinander.

Unser Traumpaar bringt dabei etwas unterschiedlichen sozialen Background mit. Man bekommt für eine Scorpion BFS umgerechnet zwei Streeto Caster.

Vielleicht orientiere ich mich auch nochmal um, denn Konger hat auch eine extrem günstige BFS Baitcast-Rolle im Programm, die wir ebenfalls sehr bald testen dürfen. Passt die Performance, dann haben wir in der Combo einen offiziellen Preisbrecher für die BFS-Angelei hierzulande!

Als Schnur habe ich mich schlussendlich für die Sunline Super PE in 12 lbs (erhältlich zum Beispiel bei lurenatic.de ) entschieden. Der Durchmesser der Super PE mag einigen zu stark für eine BFS-Combo erscheinen. Aber das Handling und auch die Eigenschaften dieser Schnur sind einfach top. Außerdem bedeutet so nicht jeder Klemmer direkt einen Freiflug für den Köder.

In der Kombo liegt der Balancepoint der Rute übrigens exakt am Foregrip. Das lässt das Set-up noch ein bisschen leichter wirken, als es die puren Gewichtsangaben eh` schon aussagen.

IN DER PRAXIS


Ich gebe zu, dass ich schon lange nicht mehr so gespannt auf einen ersten Einsatz einer neuen Rute war wie bei der Streeto Caster UL. Das leckere Set-up und das vielversprechende Trockenwedeln haben mir einfach richtig Laune auf den ersten Ausflug gemacht.

Dieses Gefühl ist auch nach mittlerweile vielen Touren geblieben. Das liegt an den sehr guten Grundeigenschaften der Streeto Caster, die über kleinere Schwächen locker hinweg trösten.

Aktion, Handling & Sensibilität

Die kleine Konger ist „fast“ gerated und das trifft auch zu. Im angegeben Wurfgewichtsbereich performt der Blank mehr als zufriedenstellend und beschleunigt alles ab 3 Gramm Gesamtgewicht zuverlässig. Richtig in Fahrt kommt er allerdings erst ab 4 Gramm. Oben sind die 9 Gramm wirklich die Grenze des Wohlfühlbereichs.

  Diashow – Aktion der Streeto Caster UL

 

Die Rückmeldung ist erwartungsgemäß auf einem sehr hohen Level. Durch das Design des Griffs hat der Ballen der Rutenhand zwangsläufig Dauerkontakt mit dem Blank. Selbst Grundelzupfer auf Maximal-Distanz kommen quasi ungefiltert an.

Leider hat das auch einen Nachteil. Durch den fehlenden Support des Handballens müssen Ring- und Mittelfinger viel kräftiger eingesetzt werden, um alles sicher im Griff zu haben. In der Folge ermüdet man bei Angelmethoden, die viel Köderanimation erfordern schneller.

Handballen und der kleine Finger erhalten wegen des Griffdesigns der Caster wenig Unterstützung.

Wurfverhalten

Castingruten bewegen sich ja immer im Spannungsfeld zwischen gewünschter Aufladung beim Wurf und der bei den meisten Anwendungen ebenso gewünschten Straffheit bei der Köderanimation. Hier haben die Streeto-Designer einen echt hammermäßig guten Kompromiss gefunden.

Microjigs um zwei Gramm Gesamtgewicht laden sie bereits spürbar auf, dennoch ist sie mit voll durchgezogenen sieben Gramm keineswegs überfordert und schickt die Verführer auf Fernreise.

Entgegen ersten Befürchtungen aufgrund des recht langen Griffstücks klappen auch einhändige Würfe bei mir (187 cm Körperlänge) ohne weitere Probleme. Allerdings kommt hier wieder der fehlende Support des Handballens zum Tragen. Die einhändige Wurfauslösung ist dadurch einfach nicht so präzise.

Der klassische Baitcaster-Wurf mit starker Vorladung im Rückschwung ist dagegen wirklich ein Traum. Hier macht sich der knubbelige Reargrip bezahlt.

Anwendungen & Methoden

Die Streeto-Serie trägt das Street-Fishing ja quasi im Namen. Ergo soll auch die Caster laut Katalog eine Vielzahl von Techniken abdecken. Im Test zeigte sich, dass der Blank der Streeto Caster UL 2002 durchaus mit einer Vielzahl an verschiedenen Methoden harmoniert. Es zeigte sich aber auch, dass das Design limitierend wirkt.

4 Gramm sollten Hardbaits für eine stressfreie Wurfperformance schon wiegen. Dieser Kollege bringt nicht das gewünschte Kampfgewicht mit.

Hardbaits

Kleine Twitchbaits bringt der Blank locker zum tanzen. Die straffe Spitze gibt die Impulse sehr gut weiter. Allerdings sollten die Köder für angemessene Wurfweiten schon 4 Gramm Gewicht mitbringen. Als Topreferenz gilt hier der Squirrel 61. Mit 4,5 Gramm lässt er sich gut werfen und auch der Wasserwiderstand beim Twitchen passt zur Rute. Mit zwei Metern ist die Caster UL mir allerdings schon zu lang, um sie wirklich vor dem Körper zu fischen. Hat man ein steil abfallendes Ufer vor sich geht es aber passabel.

Cranks und Spinnerbaits gehen überraschend gut. Die Erwartung, dass die Vibrationen allzu stark an den Angler weitergegeben werden, hat sich komischerweise nicht bestätigt. Hier arbeitet der Blank sehr schön mit und zumindest als Jokertechnik kann man diese Köder zeitweise gut mit der Caster fischen. Topreferenz wäre hier DD Chubby 38.

Jigs und Rigs

Hier ist die Streeto Caster voll in ihrem Element. Rückmeldung, Länge und auch die Fluospitze machen das Fischen mit kleinen Gummis zu ihrer Parade-Disziplin. Beim Biss macht sich zudem das feste Rückgrat in Kombinaton mit den Extra Zentimetern der Caster bezahlt. Auch auf Distanz gelingt die Bissverwertung einwandfrei.

  Stärken & Schwächen – Konger Streeto Caster UL 2002

FAZIT


Nach einem Testzeitraum von einem guten halben Jahr hat sich die kleine Streeto Caster wirklich keine großen Blößen gegeben. Das gilt im Übrigen auch für die Optik. Duplon und Griffmaterial sehen beinahe aus wie neu.

Auch die Baitcaster-Varianten der Streeto-Serie haben einiges zu bieten.

Auf der Habenseite verbucht die Caster UL 2002 alles was mit Gummianwendungen zu tun hat. Das ist ihre große Stärke. Zudem besitzt sie auch gute Eigenschaften beim Einsatz von Hardbaits, allerdings wirkt sich hier das Griffdesign mit dem fehlenden Support für Handballen und kleinem Finger negativ aus. Das ist ein wenig schade. Etwas mehr wäre hier definitiv mehr gewesen.

Trotzdem ist die Konger Streeto Caster UL 2002 für alle eine Empfehlung, die zu einem moderaten Preis einen mehr als soliden Einstieg in die Ultralight-Baitcasterei suchen. Verarbeitung, Komponenten und die Performance des Blanks sind einfach sehr starke Argumente, die für Kongers UL Caster sprechen.

Erhältlich ist die Konger Streeto Caster UL 2002 online bei Clickbaits.de 

8.5 Spaßstock mit Trigger

Starke Verarbeitung, gute Performance, hochwertige Komponenten aber gewöhnungsbedürftiges (Griff-)Design. Dieser Vierklang beschreibt die Konger Streeto Caster UL 2002.

  • Preis-Leistungs-Verhältnis 8,5
  • Verarbeitung 10
  • Praxistauglichkeit 7
  • Ausstattung 9

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up