Forellenrute Major Craft Nextino NTS 622L im Test

In NRW sowie in vielen anderen Bundesländern endet in Kürze die Forellenschonzeit. Wer noch auf der Suche nach einer leichten Forellenrute für Bäche und kleine Flüsse ist, sollte sich unbedingt die Nextino-Serie der japanischen Firma Major Craft anschauen!

Die Serie wurde speziell für die Angelei auf Salmoniden entwickelt, wobei die schwereren Modelle für cherry salmon und oncorhynchus entworfen wurden. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Masu Lachs. Er wird rund 60 – 80 cm lang und bis zu 10 kg schwer.

Die Ruten der Serie sind zwischen 1,59m und 2,62m lang und besitzen Wurfgewichte von 2–10gr bis 6–25gr. Ich habe mich für die NTS 622L (1,89m, 2–10gr) entschieden, um damit vorzugsweise an mittleren Salmoniden-Flüssen zu fischen. Als Einsatzgebiet sind kleine Wobbler, Blinker und Gummifische geplant – Forellenfutter eben.

Technische Daten - Major Craft Nextino NTS 622L

Hersteller:Major Craft
Serie:Nextino
Modellbezeichnung:Mid Stream NTS 622L
Typ:Spinning
Länge:1,89m (6,2′)
Transportlänge:98cm
Power:L (Light)
Taper:Fast
Aktion:semiparabolisch
Wurfgewicht:2-10 Gramm
Empfohlene Schnurstärke:3-8lb
Beringung:Fuji SiC (K-Series)
Anzahl Ringe:7 (Micro Guides)
Griffmaterial:Kork
Gesamtgewicht:ca. 90g
Preis:93 Euro

LOOK & FEEL


Bestellt habe ich die Rute bei tackle4all  für 93 Euro. Zuzüglich Versand, 21 Euro Zollgebühren und 22 Euro Mehrkosten für das Verschiffen aus Zypern, lag der Gesamtpreis bei 136 Euro. Das ist immer noch weniger als bei anderen Online Shops, die die gleiche Rute für bis zu 200 Euro verkaufen!

Geliefert wurde sie in einem stabilen PVC Rohr, wodurch sie beim Transport vor Beschädigungen geschützt ist.

Der erste Eindruck

Der erste Eindruck war klasse. Meine Major Craft Nextino NTS 622L ist sauber verarbeitet und auch optisch durch die goldenen Zierwicklungen an den Ringen und dem Metall-Rollenhalter ein echter Hingucker. Mit ihren 90 Gramm Gesamtgewicht liegt sie zudem angenehm leicht in der Hand.

Die ,,Abschlusskappe“ besteht aus EVA Material, da dieses recht widerstandsfähig ist. Das kurze, durchgehende Griffstück besteht aus Kork und besitzt im Vergleich zu anderen Ruten einen recht großen Durchmesser. Dadurch liegt die Rute sehr angenehm in der Hand.

Griffstück der Forellenrute Major Craft Nextino NTS 622L mit Shimano Stradic Ci4 2500

Die Rolle wird durch einen Leichtmetall-Schraubrollenhalter auf einem Holz Griffstück fixiert, was die Rute optisch extrem aufwertet und sehr edel aussehen lässt. Der Holzgriff ist als solcher zunächst nicht zu erkennen, da er von einer Lackierung überzogen ist. Erst unter Lichteinstrahlung scheint die leichte Holzmaserung durch den Lack durch und ist schwach erkennbar.

Der Blank zwischen dem Griff und dem Leitring ist in einem sehr dunklen Blau gehalten. Hält man die Rute unters Sonnenlicht schimmert das Blau deutlich kräftiger. Der restliche Blank kommt in einem schlichten Grau daher und ist unlackiert.

 Diashow – Major Craft Nextino NTS 622L im Detail

Forellenrute mit feiner Spitze und Rückgrat

Der Blank ist mit einen Fast-Taper, also einer Spitzenaktion angegeben. Ich jedoch würde ihn eher als Medium-Taper (semiparabolisch), höchstens aber als als Medium-Fast einordnen, da sich der Blank unter leichter Belastung schnell bis zur Hälfte durchbiegt.

Dabei ist er jedoch gleichzeitig straff und feinfühlig genug, um die leichten Forellen-Köder sehr schnell zu beschleunigen. Gleichzeitig ist die Rute aber auch nachgiebig genug, um Schläge von Forellen und Co. sicher abzufedern, sodass die Aussteigerquote minimiert wird.

SET UP


Kombinieren sollte man die Rute mit einer leichten 1000er/2000er, maximal 2500er Rolle, wobei die zuletzt genannte Größe schon etwas ,,klobig“ an der leichten Rute wirkt.

Gefischt habe ich die Rute zusammen mit einer 2500er Shimano Stradic und einer Sunline Super Pe 8 – Braid in 8lb. Wie bereits angesprochen fällt die Rolle etwas zu groß aus, eine passende Rolle ist bereits bestellt. Als Partnerin wird dann eine Daiwa Prorex LT 2000 dienen.

Griffstück der Forellenrute Major Craft Nextino NTS 622L mit Shimano Stradic Ci4 2500

Die Schnurstärke sollte zwischen 3 bis 8 lb liegen, das entspricht etwa 1 bis 4kg Tragkraft, was für die leichte Angelei am Bach oder kleinem Fluss absolut ausreichend ist. Entscheidet man sich für Braid sind 8-fach geflochtene Schnüre zu empfehlen. Sie sind in den Ringen deutlich leiser als 4-fach Geflochtene Schnüre und lassen sich aufgrund der glatten Oberfläche weiter werfen.

AM WASSER


Das optimale Wurfgewicht der Rute liegt bei etwa 5 Gramm. Bei diesem Ködergewicht lädt sich der Blank wunderbar auf und bringt den Köder auch auf Weite. Das angegebene Wurfgewicht von 2–10 Gramm passt. Wobbler ab 2 Gramm beschleunigt die Rute bereits sehr gut, jedoch kommt sie bei Gummifischen mit 7gr Jigkopf (Gesamtgewicht etwa 10gr) deutlich an ihre Grenzen.

Breites Köderspektrum

Die Rute eignet sich durch ihre Kürze optimal zum twitchen kleiner Wobbler wie dem Illex Tiny Fry, Illex Tricoroll oder dem Pontoon 21 Crackjack. Durch das kurze Griffstück lassen sich die Köder leicht aus dem Handgelenk heraus animieren.

Auch kleine Blinker gehören zur modernen Angelei auf Salmoniden einfach dazu. Gerade die kleinen Spoons passen perfekt in das Wurfgewichts-Spektrum der Rute und lassen sich durch ihre Kompaktheit mit Pendelwürfen gefühlvoll an den Standplätzen anbieten.

  Stärken & Schwächen – Major Craft Nextino NTS 622L

Der große Vorteil von Spoons liegt darin, dass sie sobald sie im Wasser landen, mit der Arbeit anfangen und sich sofort bewegen. Dieser Vorteil ist nicht zu unterschätzen, da die heißen Bereiche am Bach oder kleinen Fluss winzig klein sind und die Köder den Fisch am besten sofort überzeugen sollten. Hierbei greife ich auf Modelle von Crazy Fish und Kelofishing zurück.

Forellenrute Major Craft Nextino NTS 622L mit Shimano Stradic Ci4 2500Zuletzt sind kleine Gummifische und sogenannte Creature Baits zu nennen, die Larven, Krebse, Wasserskorpione, und ähliches imitieren, die in so gut wie jedem Fließgewässer vorkommen und ganzjährig zur Hauptbeute der Fische zählen. Eine gute Forellenrute muss alle diese Köder beherrschen und die Major Craft Nextino NTS 622L gibt sich hier wahrlich keine Blöße!

Angeboten werden die Gummifische am klassischen Jigkopf oder auch am Cheburashka Rig. So eignen sie sich optimal, um tiefe Gumpen nach Fischen abzusuchen.

Hier spielt die Major Craft Nextino NTS 622L eine ihrer Stärken aus, denn die Rückmeldung des Rutenblanks ist wirklich überragend.

Er überträgt jeden Grund und Fischkontakt. So bekommt man auch kleinste Anfasser mit, die durch strömungsbedingten Schnurbogen weiter abgemildert werden. Ein absoluter Geheimtipp für die Angelei auf Forellen ist übrigens der Fiiish Black Minnow über den ich bereits einen Artikel verfasst habe.

Bachforelle im Kescher gefangen auf Fiiish

Drillverhalten und Blank

Wie bereits erwähnt, würde ich den Blank als Medium–Fast bezeichnen. Unter Belastung biegt er sich etwa zur Hälfte durch, behält dabei aber genug Kraftreserven, um selbst größeren Forellen Paroli zu bieten.

Gleichzeitig ist der Spitzenbereich weich genug, um Schläge abzufedern. Forellen sind wilde Kämpfer und schaffen es oft, durch starke Kopfschläge den Köder loszuschlagen oder auszuhebeln. Eine weiche Rute kann dies oft verhindern, indem sie die Kopfschläge abfedert, wohingegen ein harter Blank eher dazu führt, dass der Haken ausschlitzt.

Führungsring Forellenrute Major Craft Nextino NTS 622L

Nicht zuletzt kommt es auch auf den Spaßfaktor an, der bei dieser Rute extrem hoch ist. Selbst der Drill von kleineren Fischen macht an der leichten Rute wirklich Laune, gleichzeitig besitzt sie genug Kraftreserven, um es auch mit großen Forellen, Döbeln und Barschen aufzunehmen.

FAZIT


Mit der Major Craft Nextino NTS 622L erhält man eine optimale Forellenrute für die leichte Angelei am kleinen Fluss oder Bach auf Salmoniden, Döbel oder Barsch.

Ihre Stärken spielt die Rute durch ihre Kompaktheit und Leichtigkeit aus, wodurch man mit ihr selbst an beengten und zugewachsenen Stellen noch sehr gut fischen kann.

Am besten eignet sich die leichte Forellenrute dabei für das Angeln mit kleinen Wobblern und Blinkern, die durch die Handlichkeit der Rute sehr einfach zu führen sind.

Der Preis der Rute ist für das gebotene asolut gerechtfertigt. Mit der Major Craft Nextino NTS 622L bekommt man eine Forellenrute mit sehr hochwertigen Komponenten und einem tollen Blank, der sein bevorzugtes Einsatzgebiet am kleinen Fluss oder Bach findet.

8.8 Awesome

Japan-Qualität zum Nice-Price. Die Major Craft Nextino NTS 622L bringt alles mit, was man von einer leichten Forellenrute erwartet. Köder-Flexibilität und eine gute Mischung aus Sensibilität und Backbone zeichnen sie aus.

  • Preis-Leistungs-Verhältnis 9
  • Verarbeitung 10
  • Verfügbarkeit 8
  • Komponenten 9
  • Service 8
  • Performance 9,5

Schreiben Sie einen Kommentar

Scroll Up