Rapala Urban Backpack im Test – funktionales Raumwunder

Was muss ein guter Angelrucksack können? Rapala hat sich mit dem Urban Back Pack dem Thema erneut angenommen und ein echtes Raumwunder auf den Markt gebracht. Im Test muss sich zeigen, ob dem Tackle-Gigant mit dem Urban Back Pack ein großer Wurf gelungen ist. 

„Max, morgen Früh 9 Uhr am Wasser auf Barsch und Hecht! Bring aber bitte nicht den Tieflader voller Tackle mit, die Wege sind noch nicht wieder freigeschnitten ;-)“ Solche Nachrichten habe ich als bekennender Tackle-Liebhaber haufenweise auf meinem Telefon. 



Doch gerade bei Touren mit mehr als einem Zielfisch und bei unbekannten Bedingungen kommen bei den meisten Anglern schnell etliche Boxen Ausrüstung und Kleinteile zusammen. Zusätzlich zur Basisausrüstung bestehend aus Tools, Kamera und Verpflegung versteht sich.

Der ideale Angelrucksack muss also gleich in mehrerer Hinsicht glänzen. Einerseits braucht es Platz ( am besten viel) und andererseits muss der Platz so organisiert sein, dass der Angler schnell und unkompliziert an die gerade benötigte Ausrüstung kommt. 

Rapala Urban Back Pack im Einsatz

Einen interessanten Lösungsansatz verfolgt Rapala mit der Urban Series  – ob der Urban Back Pack geeignet ist, Ordnung und Funktionalität in die Ausrüstung am Wasser zu bringen, haben wir für euch getestet.

Datenblatt - Rapala Urban Back Pack

Hersteller:Rapala
Modellbezeichnung:RUBP
Typ:Rucksack
Volumen:25 Liter
Abmessungen:40x32x20cm
Anzahl Taschen:13 (+ äußere Befestigungen)
Material Taschen:100 % Polyester
Farbe Taschen:schwarz/digi-camo
Preis:ab 79,95 (Stand Januar 2018)

LOOK & FEEL


Unboxing

Der Rucksack verströmt unmittelbar nach dem Auspacken keinen unangenehmen chemischen Geruch, bzw. fasst sich nirgends durch eventuelle Weichmacher klebrig an. Auf den ersten Blick scheint er recht klein zu sein, was sich später jedoch als Trugschluss entpuppte.

Design

Schauen wir uns zunächst das Design des Rucksacks, bzw. die Grundidee hinter dem neuen Urban Konzept von Rapala an. Im Gegensatz zu der alten Taschen-Serie, die in einer etwas altbackenen grün-grau-schwarz Farbgebung daherkam, ist die neue Rapala Urban Serie komplett in schwarz/digi-camo mit einzelnen roten Akzenten gehalten.

Während außen die Farbe schwarz vorherrscht, ist der Rucksack innen leuchtend rot gehalten. Dieser Umstand hebt die meist dunklen Tackleboxen, bzw. Vorfachmappen oder andere Gegenstände vor dem Rucksackhintergrund hervor. Das hilft beim suchen bzw. finden. Die Kombination aus schlichten schwarz und den Elementen in digi-camo Optik weicht vom Gedanken der Tarnung in der Natur ab und fügt sich nahtlos in das Design der neuen Rapala-Streetfishing-Funktionsbekleidung ein.

Außenansicht Rapala Urban Back

 

Ausstattung

Die Ausstattung und die Variationsmöglichkeiten beim Packen des Rapala Urban Back Pack sind gewaltig. Im Video haben wir für euch nochmal alle Taschen, D-Ringe und Konfigurationsmöglichkeiten ausführlich dargestellt.

Aufzählunger aller Fächer und Haltesysteme des Urban Back Pack

Haupttasche:

  • 1 großes Hauptfach – Reißverschluss ¾ umlaufend bis zum Boden
  • 1 gepolstertes Laptopfach – maximal 13“
  • 1 stabile EVA Tasche für Polbrille etc.
  • 2 Organizer Taschen seitlich im Hauptfach
  • 2 Organizer Taschen frontal im Hauptfach (eine mit Reisverschluss)
  • 1 flexible Fronttasche, verstellbar
  • 1 Reißverschluss frontal über die gesamte Breite
  • 1 Reißverschluss für Dokumente oben
  • 2 Rutenhaltesysteme, jeweils rechts und links mit Gummizügen
  • 2 Netztaschen, jeweils rechts uns links für Flaschen, Stative o.ä.
  • 4 Schlaufen, jeweils 2 rechts und links neben der flexiblen Tasche
  • jeweils 2 Schlaufen + Neoprentasche für Messer/Zange an jedem Träger
  • 2 Reflektor Streifen jeweils rechts und links auf der flexiblen Tasche
  • Der Hüftgürtel des Rucksacks stellt hierbei eine Besonderheit dar. Er lässt sich entfernen und als vollwertige Bauchtasche verwenden.

Details zum Hüftgürtel/Bauchtasche:

  • 1 großes Mittelfach mit Reißverschluss
  • 1 Zangenschlaufe
  • 3 kleine Steckfächer
  • 1 kleines Reißverschluss
  • 2 Einhängeösen rechts und links neben dem Hauptfach

Wie ihr seht, bietet euch der Rapala Urban Back Pack eine Vielzahl an Ausstattungsfeatures. Um diese noch einmal im Detail zu betrachten, klickt euch einfach durch die Diashow.

  Diashow – Feature Rapala Urban Back Pack

Der Boden des Urban Back Pack ist wasserdicht, ihr könnt ihn also ohne weiteres ins feuchte Gras stellen. Die Träger sind mit atmungsaktivem Netzfutter gepolstert, tragen jedoch nicht unangenehm dick auf. Die Rückenpartie zeichnet sich ebenfalls durch diese 3D-Fütterung aus und lässt die Luft am Rücken angenehm zirkulieren, um Schwitzen vorzubeugen. Der wahlweise zur Bauchtasche umfunktionierbare Hüftgürtel, sowie der höhenverstellbare Brustgurt sorgen für einen angenehmen Tragekomfort auch bei schweren Tackle-Lasten.

Verarbeitung

Bei der Verarbeitung habe ich als bekennender Fan der Deuter- und Crumpler-Rucksäcke genau hingeschaut und wurde von Rapala nicht enttäuscht. Alle Nähte waren sauber gesetzt und weisen keine Nahtfehler oder Auftrennungen auf. Allerdings stattet Rapala den Urban Back Pack lediglich mit einreihigen Nähten aus.

Detailansicht Fach Rapala Urban Back Pack

Die Reißverschlüsse lassen sich leichtgängig und fehlerfrei bedienen. Sämtliche Gummizüge und Schlaufen widerstehen anstandslos dem Zerren und Ziehen im Praxistest und sind an ihren Positionen fest vernäht.

Zusammenfassend kann man sagen, dass ich mit der Verarbeitung vollends zufrieden bin, obwohl keine YKK Reisverschlüsse oder Cordura Stoffe verarbeitet sind.

IN DER PRAXIS


Stauraum

Das Hauptfach fasst ohne Probleme zwei Meiho Versus VS 3040 . Wem die großen Boxen zu unhandlich sind, bekommt auch vier Meiho Versus VS 3020 NS Boxen unter. Zusätzlich lassen sich bequem Vorfach- und/oder Rigmappe plus Erste Hilfe Tasche in den beiden vorderen Organizertaschen des Hauptfaches verstauen.

Innenansicht Details Bauchtasche Rapala Urban Back Pack

Das gepolsterte Laptopfach nimmt maximal ein 13“ Laptop auf, bzw. drei Meiho
Versus VS 3010 NS Boxen. Die an der Oberseite des Hauptfaches angebrachte Dokumenten-Tasche fasst die Standardgröße an Vereins- bzw. Fischereipapieren.

Die EVA Hardcase Tasche im oberen Außenbereich hat weitere drei Organizer-Fächer. Hier könnt ihr neben der Sonnenbrille bequem eine kleine Kopf- oder Taschenlampe sowie kleine Hakenpäckchen oder andere Kleinteile sicher und schnell erreichbar wegstecken.

Detailansicht Fach Rapala Urban Back innen

Das an der Vorderseite angebrachte „Flexi-Fach“ stellt hierbei eine Besonderheit dar. Ihr könnt in einem gewissen Rahmen selbst entscheiden, wie groß ihr dieses Fach wählt. Während neben ca. sechs Gummi-Paketen im Reißverschlussfach des „Flexi-Faches“ Regenjacke und Handschuhe im Hauptfach Platz finden, lässt sich die Verteilung auch anders gestalten.

Vergrößert man das „Flexi-Fach“, so passt ohne weiteres ein GoPro-Case, in meinem Falle das GOPCASE von W!CKEDCHILI, ins Hauptfach sowie die Handschuhe oder etwas anderes dünnes und flexibles ins Reißverschluss-Fach.

Neben den beschriebenen Staufächern im Rucksack findet ihr zahllose Laschen,Gummizüge und Schlaufen, um euer Tackle für euch sichtbar am Rucksack unterzubringen.

Detailansicht Strap Fach Rapala Urban Back Pack innen

Eine weitere Besonderheit des Rapala Urban Back Pack ist der Hüftgürtel, respektive die Bauchtasche. Nutzt man den Hüftgürtel mit dem Rucksack gekoppelt, so erhält man Zugriff auf jeweils eine kleine Reißverschlusstasche + Zangentasche links sowie den drei kleinen Steckfächern rechts.

Bauchtasche Rapala Urban Back Pack

Trägt man den Rucksack ohne Hüftgürtel sondern in Verbindung mit der Bautasche, erweitert sich den Stauraum um ein Reißverschlussfach, in das eine Box mit den Maßen 20,5x11x3cm bequem passt. Vier weitere Laschen sowie ein Klettverschlusspad runden als Highlight die Bauchtasche ab.

Die Aufnahme-Kapazität für einen 25-Liter-Rucksack ist wirklich erstaunlich. In der Animation wird deutlich, was alles in den Rucksack passt.

  GIF: Packbeispiel Rapala Urban Back Pack

Stauraum Rapala Urban Back Pack

Tragekomfort

Die gepolsterten Träger des Rucksackes in Verbindung mit den 3D Netzpolstern am Rücken bieten ein angenehmes Trageklima. Die Luft kann am Rücken zirkulieren und eventuelle Nässe durch Schwitzen am Rücken wird größtenteils vermieden.

Rückansicht Rapala Urban Back Pack

Der Brustgurt und der Hüftgürtel unterstützen eine gleichmäßige Lastverteilung und entlasten den Rücken immens. Beschwerdefreien Stunden am Wasser steht somit nichts im Weg.

FAZIT


Im Rapala Urban Back Pack bekommt man eine Menge unter, definitiv zu 100 Prozent mehr als am Ende des Tages tatsächlich gebraucht wurde. Der wesentliche Unterschied – und das große Plus im Vergleich zu anderen System und Taschen ist jedoch das „Wie“.

Der Urban Back Pack erlaubt durch die clevere Anordnung und vielen Einstellungs- und Kombinationsmöglichkeiten ein systematisches Ein- und vor allem Auspacken. Wichtige Ausrüstungsgegenstände lassen sich leicht erreichbar außen anbringen.

Außenansicht Rapala Urban Back

Funktionalität und Flexibilität waren offenbar wesentliche Ziele bei der Entwicklung des Urban Back Pack und die Rapala-Designer haben hier ganze Arbeit geleistet. Für den Träger bedeutet das weniger Stress am Wasser und mehr Zeit mit der Angel in der Hand.

Wesentliche Vorteile des Rapala Urban Back Packs:

  • Viele Staufächer
  • Flexible Raumaufteilung
  • Funktionelle Befestigungsmöglichkeiten
  • Sehr guter Tragekomfort
  • Funktional durch die Erweiterung durch die Bauchtasche

Für einen Preis um die 80 Euro Euro wird bei dem Rapala Urban Back Pack sehr viel geboten. Die Verarbeitung stimmt, auch wenn Käufer auf doppelte oder gar geklebte Nähte verzichten müssen. Einzig die fehlende Regenschutzhülle ist etwas schade, kann den hervorragenden Gesamteindruck aber nur unwesentlich trüben.

Aktuell ist der Urban Back Pack (Stand Januar 2018) nur in sehr wenigen Shops verfügbar. Auf Nachfrage bei einigen Händlern hieß es, dass eine größere Lieferung Februar 2018 erwartet wird. Wir behalten das für euch im Auge!

9.2 Finnisches Raumwunder
  • Preis-Leistungs-Verhältnis 9
  • Verarbeitung 10
  • Ausstattung 9
  • Performance 10
  • Verfügbarkeit/Service 8

Schreiben Sie einen Kommentar

Scroll Up